IVO

* 29. Januar 1988 um Zoo "Hellabrunn" München

über Loro Park/Teneriffa (1992) und Artis Zoo Amsterdam

seit September 2005 im Berliner Zoo

 

Seine Eltern sind ROUTUTU (Silberrücken im Zoo "Hellabrunn"/München) und WILMA (Tochter von FRITZ aus Nürnberg)

 

Selbst der leider viel zu früh verstorbene Raimon Opitz  >>> "Der beste Affenvater von Berlin" <<<  schwärmte von IVO.

 

IVO ist der Traum einer jeden „Gorilladame“, die mit ihm zusammenlebt. Diese dürfen sich bei ihm viele Freiheiten herausnehmen, ohne dass er Widerspruch erhebt.

Also endlich mal ein Silberrücken ohne Macho-Allüren, so erlebte ich IVO bei meinem Besuch 2010 im Berliner Zoo.

In der Anfangszeit von IVO in der Hauptstadt war er völlig irritiert, vor allem was die vielen Kameras betrifft. Mehrfach passierte es, dass IVO deswegen gegen die Scheibe "donnerte", mit dem Kopf und Händen.

Ein Riss in der Scheibe war die Folge.

Typische Eingewöhnungsprobleme.

Bei dem Besucherandrang der ersten Zeit, kein Wunder. - Selbst im Winter ist der Besucherandrang (besonders an den Wochenenden) sehr groß bei den Berliner Primaten.

Da gerade am Innengehege die Besucher nur durch die Scheibe getrennt sind (wie auch in München), fühlte sich Ivo gerade bei großen Kameras unwohl.

Er mag es lieber, wenn man ihn mit den eigenen Augen ansieht, als durch eine Kamera.

Will man ihm das verdenken?

Viele Menschen lassen sich auch nicht gerne Fotografieren, bevorzugen es lieber in reale Augen zu sehen.

 

Inzwischen hat sich IVO gut eingelebt. Mit den Damen kann er noch immer nicht so viel anfangen, weiß sich jedoch zu behaupten. Die Außenanlage hat er sofort in sein Herz geschlossen. Wenn es ihm dort zu laut wird, hat IVO ein gutes Mittel dagegen gefunden.

 

 


 Text/Foto: Heike M. Meyer