------------------------------------------

 

BIANKA

 

Geboren 1973 in Kamerun/Afrika

 

Unter welchen Umständen BIANKA im Alter von ein paar Monaten aus Afrika im Mai 1973 in den Tierpark Berlin kam, ist mir leider nicht bekannt.

1982 wechselte sie kurzzeitig nach Rotterdam.

1984 reiste sie in den „Artis Zoo“ in den Niederlanden.

1985 kam sie wieder zurück nach Berlin. Da der Tierpark Berlin in Friedrichsfelde die Haltung von Gorillas 1992 aufgab, zog 

BIANKA nach Spanien um.

1997 entschloss sich der "Loro Parque" in Teneriffa auf eine Gruppe mit ausschließlich männlichen Gorillas umzustellen.

BIANKA zog deshalb am 18. April 1997 in den Nürnberger Tiergarten um und lebt noch heute dort.

 

BIANKA tat sich bei ihrer Eingewöhnung in den Nürnberger Tiergarten sehr schwer. Vor allem das ranghöchste Weibchen DELPHI akzeptierte die eher kleinwüchsige BIANKA nicht. Auch LENA stellte klar, dass BIANKA keine Freundin von ihr ist. Nach dem Tod von DELPHI im Jahr 2001 verbesserte sich die Beziehung von LENA und BIANKA. Richtige Freundinnen sind die Beiden jedoch heute noch nicht. 

 

Silberrücken FRITZ zeigt und zeigte kein sexuelles Interesse an BIANKA. Doch die beiden verbindet dennoch eine tiefe Freundschaft. Als BIANKA 2011 kurzzeitig erkrankte und behandelt wurde, verhielt sich vor allem FRITZ sehr eigenartig. Er suchte Blickkontakt, rief nach ihr und konnte abends nicht einschlafen. Völlig übermüdet fielen ihm die Augen vor dem Bereich zu, indem sich BIANKA befand. Die beiden Oldies hegen große Sympathie zueinander, der auf gegenseitigen Respekt basiert.

 

BIANKA ist eine der freundlichsten Gorillas, die ich kenne.

Sie beobachtet uns Menschen und mag vor allem kleine Babys

und Kleinkinder sehr gerne.

BIANKA ist für ihr Alter noch sehr fit, was besonders HAKUNA MATATA und auch LOUNA beim Spiel mit ihr feststellten. 

 


 Text/Foto: Heike M. Meyer

 

Sollte sich jemand finden, der BIANKA noch aus der Zeit im

Berliner Tierpark kennt, möge sich bitte bei mir melden.